Schadensanalysen an Glas und Silizium

© Benjamin Blankenburg/Fraunhofer IWM

Das Fraunhofer IWM hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Aufklärung von Schadensfällen an sprödbrechenden Werkstoffen wie Glas und Silizium. Mit unseren Kunden arbeiten wir eng und vertrauensvoll zusammen.

Unser methodisches Vorgehen in der Aufklärung von Schäden wurde vielfach angewendet und führte zur Verbesserungen, Weiterentwicklungen und erhöhter Sicherheit von Produkten.

Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IWM

#

#Leistungen zu Schadensanalysen an Glas und Glasbauteilen

 

In Schadensanalysen an Scheiben und ganzen Baugruppen, die während der Produktion oder im Einsatz geschädigt wurden oder gebrochen sind, klären wir Bruchentstehung, Bruchverlauf und Schadensursachen. Hierzu zählen:

  • Floatglas
  • VSG
  • ESG
  • TVG
  • Technische Gläser (Messküvetten)
  • Quarzglas
  • Wirtschaftsglas
  • Glaskeramik
  • Fahrzeugverglasung
  • Architekturverglasung

 

Soweit erforderlich, führen wir zur Schadensaufklärung auch Belastungsversuche an Bauteilen im Labor durch.

nach oben

#

#Nutzen für unsere Kunden

 

Wir klären die Ursachen auf und geben Hinweise auf Bruchverlauf, Entstehungsmechanismen, Beanspruchung, mögliche Zufallsereignisse, Belastungen, Überlasten, Materialfehler, Vorschädigungen.

Somit erhalten Sie Klarheit über die Ursachen und können gezielt Maßnahmen zur Abhilfe ergreifen wie die Veränderung des Materials, Veränderung in der Glasherstellung und in den Weiterverarbeitungsprozessen, Reduzierung von Belastungen, Anpassung oder Änderung im Design oder der Dimensionierung.

Darüber hinaus erhalten Sie Hinweise zur Anpassung von Fertigungsprozessen und zur Verbesserung der mechanischen Beständigkeit der Produkte und zur Kosteneinsparung in der Produktion.

Wir führen mit Ihnen gemeinsam Untersuchungen zur Verbesserung von Prozessschritten durch, um die Schadensquote zu senken und das Risiko zum Schadenseintritt zu minieren. In speziellen Fällen wenden wir für die Optimierung Methoden der Numerischen Simulation an.

nach oben

#

#Leistungen zu Schadensanalysen an Siliziumkomponenten

 

Schadens-, Festigkeits- und Prozessanalysen ähnlich wie bei Glas, wobei wir die produktspezifischen Fertigungsschritte mit in die Analyse einbeziehen.

 

Beispiele für Komponenten

  • Wafer
  • Solarzelle
  • Solarmodul
  • Optische Linsen (z.B. IR-Linsen)
  • Mikrosystemtechnik- und Präzisionsbauteile

 

Beispiele für Fertigungsschritte

  • Bearbeitungsprozesse (Sägen, Schleifen, Polieren)
  • Ätzen
  • Löten
  • Beschichten
  • Handling
  • Sintern
  • Drucken
  • Laminieren

Anwendung auch für weitere kristalline optische Materialien wie Germanium, Calziumfluorid, Zinksulfid. 

nach oben