Numerische Simulation von Verbundwerkstoffen und -bauteilen

© Fraunhofer IWM

Die numerische Simulation ist ein wichtiges Werkzeug zur Verringerung experimenteller Kosten in der Material- und Bauteilentwicklung. Durch Simulation der Mikrostruktur von faser- und partikelverstärkten Verbunden lassen sich im Rahmen eines virtuellen Labors die thermischen und mechanischen Eigenschaften moderner Werkstoffe wie langfaserverstärkter Thermoplaste (LFT), Faserkeramiken und anderer Werkstoffe zuverlässig vorhersagen und optimieren. In Bauteilsimulationen werden die Eigenschaften von Bauteilen unter voller Ausnutzung des Potentials der Werkstoffe dem Bedarf im Einsatz angepasst.

Publikationen

 

Abdul Hamid, Z.M.; Florea, M.; Fliegener, S.; Schober, M.; Hohe, J.; Rühe, J., Chemical modification of fiber-matrix interfaces of glass fiber reinforced thermoplastics and methods for interface characterization, Advanced Engineering Materials 21/6 (2019) 1800590 1-11 Link

Hohe, J.; Paul, H.; Beckmann, C., A probabilistic elasticity model for long fiber reinforced thermoplastics with uncertain microstructure, Mechanics of Materials 122 (2018) 118-132 Link

Abdul Hamid, Z.M.; Hohe, J.; Gall, M.; Fliegener, S.; Gumbsch, P., Fatigue damage and degradation model for carbon fibre reinforced polymer materials, PAMM 17/1 Special Issue: 88th Annual Meeting of the International Association of Applied Mathematics and Mechanics (GAMM); Könke, C.; Trunk, C. (Eds.); Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim (2017) 259-260 Link