Kohlenstoffnanoröhrchen

© Foto Fraunhofer IWM

»Here we have what is almost certainly the strongest, stiffest, toughest molecule that can ever be produced, the best possible molecular conductor of both heat and electricity.« (R.E. Smalley)
Ihre herausragenden elektrischen und mechanischen Eigenschaften, wie im Zitat von  Nobelpreisträger Richard E. Smalley beschrieben, verheißen Kohlenstoffnanoröhrchen (engl. Carbon nanotubes - CNT) eine äußerst vielversprechende Zukunft für Anwendungen im Elektronikbereich sowie als Kandidaten zur gezielten Verbesserung von Materialeigenschaften hybrider CNT-Systeme. Simulationsmethoden von der Dichtefunktionaltheorie bis hin zur Molekulardynamik liefern hierbei wichtige Ergebnisse über die intrinsischen CNT-Eigenschaften. Vor allem aber führen sie zu einem Verständnis der Wechselwirkung von CNT mit externen Systemen in anwendungsrelevanten Situationen.