Tribologie

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Fraunhofer IWM Tribologie© Fraunhofer IWM

Das Geschäftsfeld betreibt Reibungsforschung und Verschleißforschung. Wir optimieren tribologische Systeme und entwickeln Lösungen für Reibungsminderung und Verschleißschutz durch technische Keramik, durch neuartige Schmierstoffe, tribologische Schichtsysteme sowie durch fertigungstechnisch konditionierte Tribowerkstoffe.

Dazu klären wir Reibungs-, Abrieb-, Einlauf- und Verschleißmechanismen auf sowie die Tribochemie von Maschinenelementen wie Wälz- und Gleitlager, Schneid- und Umformwerkzeuge und Motor- und Getriebeelemente. Wir nutzen dazu experimentelle Untersuchungen, Multiskalenmodellierung und numerische Simulation als auch Mikrostrukturanalyse.

MikroTribologie Centrum µTC

Im Forschungsbereich Tribologie kooperieren das Fraunhofer IWM und das Institut für Angewandte Materialien - Zuverlässigkeit von Bauteilen und Systemen (IAM-ZBS) des Karlsruher Instituts für Technologie KIT. Die gemeinsame Initiative MikroTribologie Centrum µTC ermöglicht die Verbindung der Kompetenzen in der industrienahen Forschung, in der Grundlagenforschung sowie in der Lehre.

Ein besonderes Highlight ist der maßgeschneiderte Tribokontakt – der Erfolgsfaktor für Energieeffizienz, Leistung und Wirtschaftlichkeit.

Projektgruppe Neue Antriebssysteme

Die Antriebstechnik zukünftiger Mobilitätskonzepte sowie die unabhängige und nachhaltige Energieversorgung für unsere Gesellschaft gehören zu den aktuellen und wesentlichen Herausforderungen im Bereich der Wissenschaft und Technik. Aus diesem Grund wird innerhalb der Fraunhofer-Projektgruppe Neue Antriebssysteme des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie KT und des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM die anwendungsnahe Forschung sowie die Durchführung von vorserienreifen Produktentwicklungen mit höchster Priorität vorangetrieben.

Leistungen des Geschäftsfeldes Tribologie

  • Kennwertermittlung für Werkstoffe, Werkstoffverbunde und Schichten unter einsatzrelevanten Belastungsbedingungen
  • Bewertung und Optimierung des Einsatzverhaltens von Verschleißschutzschichten und von Reibkontakten
  • Belastungsanalysen, Erprobung und Versagensbewertung von Bauteilen aus Metallen, Keramiken und Kunststoffen
  • Herstellung und Bewertung von glatten und strukturierten diamantähnlichen Kohlenstoffbeschichtungen für hohe Gleit- und Wälzbelastungen
  • Entwicklung und Anwendung von Lebensdauervorhersagemethoden

nach oben

Sprechen Sie uns an!
Gemeinsam finden wir eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre Fragestellung.

Social Media