Additive Fertigung bei MAN Energy Solutions: Bauteile, Business Cases und technologische Herausforderungen

15.3.2019

Seminar Fraunhofer IWM, 15. März 2019, Seminarraum des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg, Dr. Roland Herzog, MAN Energy Solutions SE, Augsburg

Details: 

 

Was:                        Seminar Fraunhofer IWM: Additive Fertigung bei MAN Energy Solutions: Bauteile, Business Cases und technologische Herausforderungen

Wann                      15. März 2019, 9:30 Uhr

Wo:                         Seminarraum W9a des Fraunhofer Instituts für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg

Vortragender:        Dr. Roland Herzog, MAN Energy Solutions SE, Augsburg


MAN Energy Solutions produziert seit ca. 2 Jahren additive Bauteile für MGT Gasturbinen in Serie. Die technologischen und wirtschaftlichen Vorteile, die sich aus der additiven Fertigung ergeben, haben sich als nachhaltig herausgestellt.

MAN ES wird daher die zukünftige Nutzung der additiven Fertigung nicht auf die Produktfamilie Gasturbine beschränken. Sowohl Turbolader, Kompressoren, Dampfturbinen als auch Großmotoren bieten Ansätze, um weitere Komponenten in die additive Serienproduktion zu überführen.
Für den weiteren Ramp-up der additiven Fertigungstechnologie bei MAN ES werden eine Reihe von Handlungsfeldern als zentral angesehen und bevorzugt vorangetrieben. Dazu gehören u.a. die Auswahl von geeigneten Komponenten, die Identifizierung zugehöriger Business Cases, die Entwicklung von Prototypen, die Qualifizierung des Fertigungsprozesses und die Sicherstellung des erforderlichen werkstofftechnischen Eigenschaftsprofils.
Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen des Vortrags der aktuelle Status der additiven Fertigung bei MAN Energy Solutions und die zentralen Handlungsfelder vorgestellt.

Im Fraunhofer IWM-Seminar werden wissenschaftliche Themen zu den Arbeitsgebieten des Instituts vorgestellt. Die öffentlichen Vorträge finden im Seminarraum des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg statt. Gäste sind willkommen und erhalten Eintritt beim Empfang in der Wöhlerstraße 11.