Mikrowellenplasmagestützte Prozessentwicklung zur Herstellung von Funktionsgradienten-hartmetallen für die CVD-Diamantbeschichtung

4.5.2018

Seminar Fraunhofer IWM, 04. Mai 2018, Seminarraum des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg, Dr. Manuel Mee, Fraunhofer IWM

Details: 

 

Was:                 Seminar Fraunhofer IWM: Mikrowellenplasmagestützte Prozessentwicklung zur Herstellung von Funktionsgradienten-hartmetallen für die CVD-Diamantbeschichtung

Wann:              04. Mai 2018

Wo:                  Seminarraum W11 des Fraunhofer Instituts für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg

Vortragender: Dr. Manuel Mee, Fraunhofer IWM

Hartmetall ist der vorherrschende Werkstoff in der zerspanenden Industrie, dessen Standvermögen bei der Bearbeitung hochabrasiver Werkstoffe durch eine Diamantbeschichtung erheblich gesteigert werden kann. Allerdings forciert das Kobalt im Hartmetall durch Wechselwirkungen mit dem Beschichtungsprozess sowie dem bereits synthetisierten Diamanten, die Bildung von sp2-gebundenem Kohlenstoff. Zur Gewährleistung der Schichthaftung ist daher eine geeignete Vorbehandlung unausweichlich.

Vor diesem Hintergrund wurden auf unterschiedlichen Ansätzen basierende Lösungen erarbeitet und mit einem mikrowellenplasmagestützten Verfahren methodenübergreifend umgesetzt. Auf diese Weise konnten sämtliche Einflussfaktoren der Schichthaftung im Rahmen eines Aggregationsansatzes berücksichtigt werden. Das Ergebnis ist eine für die CVD-Diamantbeschichtung funktionsoptimierte Randzone, die dem gegenwärtig noch sehr verbreitet angewandten nasschemischen Verfahren deutlich überlegen ist.