Verformung und Versagen von Leichtbauwerkstoffen unter Crashbelastungen

© Fraunhofer IWM

Schwerpunkt ist die dehnratenabhängige Charakterisierung verschiedener Leichtbauwerkstoffe wie höchstfeste Stähle, Leichtmetalle, Schäume, FVK und Fügeverbindungen bei mehrachsigen Beanspruchungen von quasistatischen bis zu crashrelevanten Belastungsgeschwindigkeiten. Die Untersuchungen werden mit modernen Hochgeschwindigkeits-Prüfeinrichtungen und hochauflösenden Messverfahren durchgeführt und dabei berührungslose (optische) Dehnungsanalysen in Verbindung mit Hochgeschwindigkeitskameras und patentierte Kraftmesstechniken eingesetzt. Die erzielten Ergebnisse können unter anderem für Materialkarten in der Crashsimulation verwendet werden.

Publikationen

 

Dittmann, F.; Varfolomeev, I., Comparison of analytical methods for the consideration of thermal stresses in the engineering failure assessment, Procedia Structural Integrity 2 (2016) 2974-2981 Link

Huberth, F.; Bimi, P.; Klitschke, S.; Lienhard, J., Dynamic micro testing over more than 5 decades of strain rates, in Proc. of 2nd International Conference on Impact Loading of Structures and Materials ICILSM 2018; Northwestern Polytechnical University X'ian, Xi'an, China (2018) Art. 116, 4 Seiten

Klitschke, S.; Trondl, A.; Huberth, F.; Liewald, M., Adiabatic heating under various loading situations and strain rates for advanced high-strength steels, IOP Conference Series: Materials Science and Engineering Vol. 418/Issue 1; 37th International Deep Drawing Research Group Conference - Forming of High Performance Sheet Materials and Components IDDRG 2018; Butcher C.; Worswick M.; Bardelcik A. (Eds.); IOP Publishing Ltd., London, UK (2018) Art. 012123, 10 Seiten Link

Lienhard, J.; Schulenberg, L., Strain rate dependent multiaxial characterization of long fiber reinforced plastic, Composites Part B: Engineering 141 (2018) 164-173 Link

Böhme, W.; Reissig, L; Neue, höchstfeste ADI-Werkstoffe für den Automobilbau; Gießerei 99/7 (2012) 34-40 Link

Böhme, W.; FAT-Richtlinie: Dynamische Werkstoffkennwerte für die Crashsimulation; MP materials testing 50/4 (2008) 199-205 Link

Weiterführende Informationen