Dynamisches Bauteilverhalten

© Foto Fraunhofer IWM

In Bauteilen können dynamische Beanspruchungen beim Betrieb oder bei unfallbedingten Ereignissen aufgrund von kurzzeitigen, stoßartigen Belastungen auftreten. Beispiele von Bauteilen aus dem Maschinenbau oder der Kraftwerktechnik sind Wellen oder Turbinenschaufeln, die durch Sonderbelastungen schlagartig beansprucht werden können. Im Fahrzeugbau sind crashartige Belastungen der wesentliche Auslegungsfall. Die dabei zu berücksichtigenden und mit den vorhandenen Prüfeinrichtungen realisierbaren Belastungsgeschwindigkeiten erreichen rund 100 m/s, die Zeiten bis zum Versagen liegen im Bereich von Millisekunden bis Mikrosekunden.

Kleine, A.; Koch, H.; Böhme, W.; Untersuchungen zur Charakterisierung von crashrelevantem Bauteilverhalten; Giesserei 97/5 (2010) 34-42 Link